EpaMedia Logo
Fallback image alt text Lead in image mask

Neukunde: foodora setzt auf Qualitätsstandorte von EPAMEDIA in Wien

Die Pasta aus der Kantine oder die Wurstsemmel aus dem Supermarkt nebenan: Das Mittagessen ist im Berufsalltag für viele Mitarbeiter eine geschmackliche Herausforderung. Zeitmangel und die Qualität der Mahlzeiten machen die Mittagspause oft zum gehetzten Teil des Tages. Das Berliner Unternehmen foodora hat dieses Übel erkannt und hebt Lieferservices auf ein neues Level. Das Konzept? Täglich frisches Essen - von den angesagtesten Restaurants in Wien. Kooperiert wird mit Qualitätsrestaurants, die in der Regel keine Auslieferung anbieten. Als User der Plattform kann man Restaurants nach Bezirk auswählen und hat in kürzester Zeit vom vietnamesischen Curry bis zur veganen Gemüsesuppe eine hochwertige Mahlzeit am Bürotisch. Rund 400 Boten fahren für die Onlineplattform kreuz und quer durch die hungrige Stadt, von zwölf am Mittag bis elf am Abend.

Schmackhafte Inszenierungen auf Citylights und Plakaten

Um den einzigartigen Lieferservice in der Hauptstadt noch bekannter zu machen, vertraut das Berliner Unternehmen dem Markführer im Out-Of-Home Segment und inszeniert mit Plakaten und Citylights einen urbanen Blickfang. Im pulsierenden Stadtbild wird an hochfrequenten Innenstadt-Standorten Lust auf das vielfältige kulinarische Angebot gemacht. Mit dem optimalen Produktemix bekommt man an ausgewählten und hochfrequenten Standorten Lust auf den nächsten Gaumenschmaus. In allen Portfoliomärkten läuft die Out-of-Home Kampagne, mit der foodora weitere Bekanntheit bei Bestands- wie auch bei Neukunden erzeugt und so auch für zusätzliche Aufmerksamkeit für seine Partnerrestaurants sorgt. Im Vordergrund der Kampagne steht die kulinarische Vielfalt des foodora-Portfolios – das Design wurde inhaltlich und bildsprachlich im wahrsten Sinne des Wortes darauf zugeschnitten und zweigeteilt. Im oberen Bildbereich wird das abwechslungsreiche Portfolio mit verschiedenen Gerichten dargestellt, der untere Bildbereich zeigt sich, Corporate Identity gemäß, ganz im „foodora-Pink“. Die verwendeten Formate wurden mittels Eye-Ball-Tracking-Technik angepasst und optimiert. Sämtliche Werbeflächen sind in der Wiener Innenstadt zu sehen und damit auf die Lieferradien der Hauptstadt und des Produktangebots von foodora abgestimmt. Der Spezialmittler contrast MEDIA SERVICE GmbH sorgt gemeinsam mit foodora für die nächsten Geschmacksexplosionen in Wien. foodora CMO, David Brunier, zeigt sich von der Auswahl und den urbanen Standorten begeistert: „Out-of-Home bietet uns die Möglichkeit, unseren Service mit einem reichweitenstarken Kanal standortgenau unserer Zielgruppe zu präsentieren. Durch die Auswahl der Flächen sowie die Kombination von Plakaten und Citylights können wir unsere Zielgruppe optimal erreichen“. Für die Mediaplanung zeichnet sich ebenfalls der Spezialmittler contrast MEDIA SERVICE GmbH verantwortlich, die Out-of-Home als optimalen Träger zum raschen Imageaufbau nutzt. „Der Produktemix eignet sich optimal für die Image-Kampagne von foodora. Im schnellen, urbanen Wien kommt man damit auf den richtigen Geschmack und kann das Essen förmlich riechen“ freut sich Brigitte Ecker.