EpaMedia Logo
Fallback image alt text Lead in image mask

Vamp Award: EPAMEDIA holt digitales Gold

Touchscreens, die zur direkten Interaktion mit Passanten einladen, eingebaute Screens, die sich zu einem virtuellen Kinosaal verwandeln, Kinect-Technologie, die mit Bewegungssteuerung ein digitales Markenerlebnis ermöglicht. Das interaktive Citylight von EPAMEDIA, ist die Innovation in der digitalen Außenwerbung und holt sich bei den VAMP Awards mit der Greenpeace Kampagne „Naturparadies in Gefahr“, digitales Gold für die beste Ambient Media Kampagne/den besten Ambient Media Stunt mit direkter Interaktion von Passanten. Die ausgezeichnete Kampagne inszeniert dabei eine interaktive Reise in das bedrohte Amazonasgebiet und zieht Passanten direkt in eine digitale Erlebniswelt. Dabei verwandelt sich das digitale Citylight in eine virtuelle Welt und gibt so einen ersten Vorgeschmack auf einen 360 Grad Virtual Reality Film.  Mit nur einem Touch verändert sich direkt am digitalen Citylight der Blickwinkel und führt die Passanten in das bedrohte Amazonas Gebiet. Die virtuelle Reise wird fortgesetzt, wenn Greenpeace Mitarbeiter mit VR-Brillen unterwegs sind und die Reise in den brasilianischen Regenwald weitergeht. Das Kernthema der Kampagne, der Schutz des Amazonas wird so zum digitalen Gesamterlebnis, Bewusstsein für das Thema auf allen Ebenen erlebbar. 

Digitale Außenwerbung garantiert magische Markenmomente

Mit der Kampagnenumsetzung darf sich EPAMEDIA bei den begehrten VAMP Awards über zwei Preise in zwei Kategorien freuen. Silber holt sich der Marktführer in der Kategorie DOOH innovativ/interaktiv für die digitale und innovative Sonderinszenierung. Österreichweit hat EPAMEDIA zehn Full-HD-Screens im Einsatz, welche in über 1.000 Citylight Standorten je nach Zielgruppe der Kampagne und Kundenwunsch flexibel eingebaut werden können. Diese ermöglichen eine digitale Interaktion der besonderen Art und machen jede Kampagne zum Markengesamterlebnis. „Als führender Außenwerbespezialist, haben wir auch in der digitalen Welt einen unverwechselbaren Qualitätsanspruch“. „Der Gewinn in den beiden Kategorien Gold und Silber zeigt den richtigen Weg in der digitalen Außenwerbung und bestätigt unsere intensive Entwicklungsarbeit und unkonventionellen Zugang zu digitalen Medien“ freut sich Brigitte Ecker, Geschäftsführerin EPAMEDIA.