EPAMEDIA-Bushaltestellen zum Aufwärmen
EpaMedia Logo
Fallback Bild Alt Text Lead in Bild Mask

Bushaltestellen zum Aufwärmen

Im Rahmen einer Weihnachts-Aktion organisiert dm Österreich hochqualitative Festessen für obdachlose Menschen. Eine Sonderinstallation von EPAMEDIA in Salzburg, Villach, Bregenz und Innsbruck macht auf die Aktion aufmerksam.

 

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wird die Aktion „Festessen für 1.000 obdachlose Menschen“ heuer wiederholt. Und das ist nötiger denn je, hat doch das außergewöhnliche Jahr besonders auch Menschen an oder unter der Armutsgrenze besonders hart getroffen. Aus diesem Grund lädt dm zusammen mit BIO AUSTRIA 1.000 Menschen ohne Obdach zu einem hochqualitativen, biologischen Fest-Schmaus ein. In 25 Wärmestuben und Notschlafstellen wird mit den gespendeten Lebensmitteln ein Drei-Gänge-Bio-Menü gekocht und entsprechend eigenen Corona-Sicherheitskonzepten ausgegeben. dm Kunden können die Aktion an der Kassa mit einem Beitrag von 5 Euro unterstützen.

Heizstrahler in Wartehäuschen

Um auf die Aktion aufmerksam zu machen, verwandeln sich Buswartehäuschen in Salzburg, Villach, Bregenz und Innsbruck vorübergehend in  kleine „Wärmestuben“. Sobald sich wartende Fahrgäste nähern, aktivieren Bewegungsmelder Heizstrahler, die an Citylights in den Wartehallen angebracht sind. So wird kurzzeitig Wärme gespendet. movea marketing zeichnet zusammen mit EPAMEDIA für die  Idee und Umsetzung dieser Sonderinstallation verantwortlich.

"Es freut uns sehr, dass die sozialen Einrichtungen unsere Aktion mit viel Engagement aufgreifen. Außenwerbung, die etwas Wärme in Buswartehäuschen bringt, ist für uns eine schöne und stimmige Ergänzung im Kommunikationsmix“, sagt dm Geschäftsführer Harald Bauer.

„Sonderinstallationen machen neugierig und bewirken eine erhöhte Aufmerksamkeit. Wir freuen uns, diese besondere Weihnachts-Aktion mit einer kreativen Umsetzung unterstützen zu können“, so Thomas Frauenschuh, Regionalleiter EPAMEDIA Salzburg.