EpaMedia Logo
Fallback Bild Alt Text Lead in Bild Mask

SISLEY versetzt Innsbruck in „Style-Fever“

Unter diesem Motto macht das italienische Modelabel SISLEY auf seine neueste Herbst-/Winterkollektion auf City- und Posterlights von EPAMEDIA aufmerksam.

Mit weltweit 850 Stores zählt SISLEY zu den festen Größen in der Modewelt. Das zum Benetton-Konzern gehörende Modelabel ist mittlerweile auch bereits seit 30 Jahren mit einem Store im Innsbrucker Einkaufszentrum DEZ vertreten und somit Anziehungspunkt für modebewusste, trendige Kundinnen und Kunden.

 

Auf die aktuelle Herbst-/Winterkollektion macht SISLEY anlässlich des 30-jährigen Jubiläums mit Plakatwerbungen im Raum Innsbruck aufmerksam. Unter dem Motto „Ein Wochenende in Stockholm“ zeigen die Motive der Kampagne fünf Freunde bei ihrem Abenteuer in der schwedischen Metropole. Fotografiert wurde die Abfolge von ironischen und sinnlichen Szenen vom Fotografen Eric Broms, der zwischen Selfies, Abendessen, Entspannung und Vergnügen die Reise der Gruppe einfing. Als strategischer Partner für Markeninszenierung hat das Design Studio for Brand Culture and Communication „in the headroom“ SISLEY bei der Platzierung der Kampagne am Tiroler Markt beraten. Die Zusammenarbeit mit dem italienischen Modelabel konzentrierte sich stark auf den Bereich Wahrnehmung und die strategische Präsentation der Marke in Tirol. Umgesetzt wurde die Kampagne im Raum Innsbruck in Zusammenarbeit mit dem Out-of-Home-Experten EPAMEDIA.

 

Nah an der Zielgruppe

Damit die Kampagne bei der modebewussten Zielgruppe einen nachhaltigen Impact hinterlässt, hat der Public-Space-Advertiser auf attraktive und stark frequentierte Standorte aus dem EPAMEDIA-Netz zurückgegriffen und gemeinsam mit „in the headroom“ aus Medien City- und Posterlights gewählt. „Wir orientieren uns bei der Standortauswahl ganz stark an den Bedürfnissen des Kunden. Im Fall von SISLEY war es uns daher besonders wichtig, dass wir möglichst viele modebewusste Menschen im öffentlichen Raum erreichen, um mit der Kampagne einen nachhaltigen Impact bei der Zielgruppe zu erzielen“, erklärt Thomas Frauenschuh, EPAMEDIA-Regionalleiter Tirol.